SPD Breisgau-Hochschwarzwald

 

Nachtbusse: Freiburg macht etabliertes System kaputt

Veröffentlicht in Kommunalpolitik

Dr. Oswald Prucker

Seit diesem Wochenende verkehren die Straßenbahnen in Freiburg die ganze Nacht hindurch. Es scheint, dass sich die Stadt diesen Luxus vom Umland zahlen lässt. Merdingen ist zusammen mit Umkirch und Ihringen eine der Verlierergemeinden. Das Angebot verschlechtert sich dramatisch, dafür wird es aber auch deutlich teuerer.

Aus diesem Grund haben wir uns mit den SPD - Ortsvereinen Umkirch und Ihringen zusammengetan und in zwei Schreiben an die VAG und die Landrätin unseren Unmut zum Ausdruck gebracht.

Die Details für unsere drei Gemeinden sind erschreckend:

  • Die Linien Neptun und Mars starten nicht mehr ab Innenstadt, sondern nur noch ab Paduaallee. Reisende müssen mit der Straßenbahn dorthin fahren, was zu längeren Fahrtzeiten und einem zusätzlichen Umsteigevorgang führt. Die Fahrt von der Innenstadt nach Merdingen dauert nun fast eine Stunde.

  • Der VAG-Bus um 4.44 Uhr wurde ersatzlos gestrichen.

  • Der Fahrtpreis erhöht sich von 2,50 € auf 4,00 € und wer keine Regiokarte hat muss nochmals gut zwei Euro für die Fahrt zur Paduaallee zahlen. Das ist eine Preissteigerung von bis zu 170%.

Gleichzeitig genehmigt sich die Stadt Freiburg nach der Gutsherrenart eines Hauptaktionärs einen luxuriösen ÖPNV „rund um die Uhr“, in der vagen Hoffnung damit die Lärmprobleme in der Innenstadt zu lösen.

Aus der Gleichzeitigkeit der Ereignisse ziehen wir den Schluss, dass das Umland die Freiburger Zeche zahlen darf. Damit können und wollen wir uns nicht abfinden.

Wir protestieren deshalb mit großem Nachdruck gegen die Entstellung des von unseren Gemeinden mitgetragenen und gut etablierten Nachtbusangebots der VAG. Wir fordern eine sofortige Rücknahme der oben beschriebenen drastischen Einschränkungen für die Versorgung unserer Gemeinden einsetzen.

Wir wünschen der Stadt Freiburg von Herzen, dass es ihr gelingt, die Probleme in der Innenstadt in den Griff zu bekommen. Das kann und darf aber nicht dadurch geschehen, dass man die Jugendlichen des Umlands im Stich lässt. Es steht zu befürchten, dass diese wieder vermehrt selbst fahren. Genau das konnte mit den Nachtbussen in den letzten Jahren immer mehr vermindert werden.

Oswald Prucker

 
 

Homepage SPD - Offene Liste Merdingen

Kommentare

Zu Artikeln, die älter als 90 Tage sind, können keine Kommentare hinzugefügt werden.

Nachtbuseinschränkung

Hallo Ossi,

das ist wirklich ein Skandal.Oder wollen gewisse Kreise, dass Merdingen sich doch Freiburg anschließt wie Opfingen u. a. Nein, keine Verschwörungstheorie an dieser Stelle. Dafür kenne ich die Geschichte auch nicht gut genug.
Ich finde es prima, dass die SPD sich einsetzt. Wenn wir als BürgerInnen etwas tun können, dann melde Dich bitte. Erst mal danke für Deinen Einsatz. Denn ich finde es unglaublich dreist, die Leute im Umland so hängen zu lassen bzw. sie abzuhängen.

Herzliche Grüße,
Elke Schüller, Sellingerstrasse 8 B

Autor: Elke Schüller, Datum: 20.12.2014


Adventskalender 2016

 

Suchen

 

Rot-wild im Schwarz-wald

 

 

Mitmachen

Mitgliederwerbung

 

Mahnwache gegen Atomkraft

Seit dem 18.04.2011 finden in Müllheim und in Breisach kontinuierlich Montagsmahnwachen statt.
In Breisach ist der SPD-Ortsverein Ausrichter, in Müllheim ist die SPD auch mit im Boot.
Nähere Informationen finden Sie unter Mahnwachen gegen Atomkraft

 

Regionalzentrum Südbaden

Anschrift:
Merzhauser Straße 4
79100 Freiburg

Öffnungszeiten:
Mo-Do: 09 - 17 Uhr Fr: 09 -13 Uhr
Tel: 0761 - 31010
Fax: 0761 - 286488
www.spd-rz-suedbaden.de